Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Aktuelles · Aktivitäten und Projekte · Eratosthenes Experiment 2019

Eratosthenes Experiment 2019

 

Bestimmt hat sich jeder schon einmal die Frage gestellt, wie groß die Erde eigentlich ist. Heutzutage können wir mithilfe von speziell entwickelten Satelliten, wie beispielsweise GRACE oder GOECE, Abweichungen der Erdform im Bereich von einigen Millimetern feststellen. Allerdings gelang es einem griechischen Physiker namens Eratosthenes bereits vor über 2000 Jahren den Erdumfang mit einfachen geometrischen Überlegungen sehr genau zu bestimmen.

Am 21. März 2019 trat die 4D in die Fußstapfen dieses großen Physikers und nahm im Rahmen des Physikunterrichts am internationalen Eratosthenes Experiment teil. Die Schülerinnen und Schüler maßen die Schattenlänge eines 1 Meter langen Stabes genau zu Mittag. Die Messergebnisse wurden mit den Daten von mehreren Partnerschulen in Kroatien und Polen ausgetauscht.

Bei unserer Berechnung des Erdumfangs in Kooperation mit der Secondary school Bedekovĉina aus Kroatien erhielten wir einen Wert von rund 40213,15 km. Dies entspricht einer Abweichung vom tatsächlichen meridionalen Erdumfang von 0,51 % oder 205,28 km!
Hier gibt es weitere Informationen zum Experiment.