Seite drucken · Schriftgröße:

Sie befinden sich hier: Startseite · Unterricht · Leistungsbeurteilung

Leistungsbeurteilung

 

Leistungsbeurteilung ist einer der sensibelsten Bereiche im Unterricht, weil sie über Berechtigungen entscheidet. Es gilt als gesetzliche Grundlage die Leistungsbeurteilungsverordnung des Bildungsministeriums.

Die Landesschulinspektor/innen aus Wien haben eine Handreichung zur Leistungsfeststellung und Leistungsbeurteilung an AHS (letzte Fassung vom November 2015) erstellt.

In diesem Teil unserer Schulhomepage stellen einige Lehrerinnen und Lehrer ihre Kriterien der Leistungsbeurteilung ("Transparenz der Leistungsbeurteilung") online zur Verfügung. Alle anderen Lehrer/innen informieren Sie und Ihr Kind schriftlich über die Kriterien der Leistungsbeurteilung im jeweiligen Fach.


Wesentliche Bereiche

In der Oberstufe (NOVI) werden für die Fachlehrpläne wesentliche Bereiche definiert. Jeder dieser Bereiche muss positiv sein und ist nicht durch andere Bereiche kompensierbar.

Die schulautonom festgelegten wesentlichen Bereiche der Pflichtgegenstände in der NOVI finden Sie hier.

Beurteilungsstufen

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Genügend

Nicht genügend

a) Erfassung u.
Anwendung des
Lehrstoffes

b) Durchführung
der Aufgaben

Anforderungen
werden in weit
über das
Wesentliche
hinausgehendem
Ausmaß
erfüllt

Anforderungen
werden in über
das
Wesentliche
hinausgehendem
Ausmaß
erfüllt

Anforderungen
werden in den
wesentlichen
Bereichen zur
Gänze erfüllt

Anforderungen
werden in den
wesentlichen
Bereichen
überwiegend
erfüllt

Anforderungen
werden nicht
einmal in den
wesentlichen
Bereichen
überwiegend
erfüllt

c) Eigenständigkeit

muss deutlich
vorliegen (wo
dies möglich
ist)

merkliche
Ansätze (wo
dies möglich
ist)

Mängel bei b)
werden durch
merkliche Ansätze
ausgeglichen

d) selbstständige
Anwendung des
Wissens und
Könnens

muss vorliegen
(wo dies
möglich ist)

bei entsprechender
Anleitung (wo
dies möglich
ist)