Gymnasium Draschestrasse

Klimaklub Erasmus Projekt in Athen

Klimaklub Erasmus Projekt in Athen

Vom 10.12. bis 16.12. waren ein paar ausgewählte Mitglieder des Klimaklubs dank eines Erasmus+ Projekts in Agrinio, Griechenland. Der Name des Projekts ist „the power of digitalisation in fighting against the climate change”. Dort haben wir und sechs andere Gruppen (aus verschiedenen Ländern) unsere Projekte zu diesem Thema vorgestellt und begonnen zu erarbeiten.

 

Unser Konzept kommt unseren Hochbeeten zugute, da wir ein automatisches Bewässerungssystem darin einbauen. Sensoren in der Erde messen die Feuchtigkeit und wenn es zu trocken ist, dann schaltet sich die Anlage ein und bewässert den Boden. Das verwendete Wasser kommt aus einer Regentonne, um Wasservergeudung zu vermeiden. Zusätzlich wollen wir das System mithilfe von Solaranlagen betreiben.

 

In dieser Woche haben wir, außer am Projekt zu arbeiten, auch Ausflüge gemacht und uns währenddessen mit den anderen Schüler:innen ausgetauscht. Am Dienstag, dem 12.12. waren wir in Olympia und hatten eine Führung und einen Museumsbesuch. Wir haben viel über die alten Griechen und deren Kultur gelernt. Am Donnerstag haben wir die heilige Stadt von Messolonghi besucht. Dort gab es eine Präsentation über das Zentrum von Umweltschutz, welches dort stationiert ist. Von Freitag auf Samstag haben wir noch ein bisschen Zeit in Athen verbracht und sind sogar auf die Akropolis gewandert.

 

Uns hat diese Erfahrung sehr gefallen und wir sind motiviert, weiter an unserem Projekt zu arbeiten.


Bericht: Johanna Hochsteger, 6C